Aktuelles zur Registrierungspflicht

Der DMFV hat uns im Juli informiert:

Ab dem 1. Januar 2021 müssen sich alle Betreiber unbemannter Flugsysteme, deren Fluggeräte eine Startmasse von 250 Gramm oder mehr haben, in einer europäischen Datenbank registrieren lassen. Diese Registrierungspflicht ist Teil der EU-Durchführungsverordnung 2019/947 vom 24. Mai 2019.

Entgegen der in Artikel 14 geregelten Registrierung jedes einzelnen Betreibers, haben die beiden Verbände DMFV und DAeC die Möglichkeit, ihre Mitglieder en bloc in das, von Luftfahrtbundesamt betriebene Register einzutragen. Dies geschieht für das einzelne Mitglied unmerklich. Die Geschäftsstelle des DMFV wird sich um alle Formalitäten kümmern.

Für die Registrierung in die EU-Datenbank fordert der Gesetzgeber die folgenden Informationen:
Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.
Die ebenfalls vorgeschriebene Versicherungsnummer steuert der DMFV bei.

Für die über den Verein beim DMFV versicherten Mitglieder sorgen wir dafür, dass der DMFV alle notwendigen Informationen bekommt, um die EU-Register-Meldung vorzunehmen. Für unsere älteren Mitglieder wurde nach Rücksprache und mit deren Zustimmung eine Pseudo-E-Mail-Adresse mit Weiterleitung an den Schriftführer angelegt, und nicht vorhandene Telefonnummern wurden komplettiert. Verständlicherweise wird das für nicht über den Verein versicherte Mitglieder nicht möglich sein, diese Kameraden müssen sich wohl selbst um die Meldung kümmern.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass alle Mitglieder dafür sorgen, dass ihre Stammdaten in unserem Mitgliederverzeichnis aktuell bleiben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*